Typostudio SchumacherGebler

Karl-Heinz Adler

Werkverzeichnis | Teil 2

Für den Dresdner Künstler Karl-Heinz Adler liegen die Grundlagen seines Schaffens in dem lebenslangen, intensiven Interesse für das Lineare, die geometrische Struktur und die Wirkung von Material. Sein umfassendes „kosmisches Denken“ kommt ab den späten 1950er Jahren in konstruktiv-konkreten Serien erstmals zum Ausdruck. Es entstanden serielle Formationen und Systeme, die Adler in Malerei, Collagen, unikaten Drucken, Objekten und Zeich­nungen umsetzte.

Der vorliegende zweite Band des Werk­verzeichnisses Karl-Heinz Adlers nach Erscheinen des 2012 veröffentlichten ersten Bandes versteht sich als eine Ergänzung. Der Künstler soll hier als Suchender sichtbar werden, der weniger mittels der seriellen Abfolge, als mit geometrischen Formen und Farben experimentiert. Einzelne Zeichnungen, Malereien oder Collagen haben den Vorrang. Das Spiel mit den eingesetzten Mitteln Linie, Fläche und Farbe dient ihm der Untersuchung von Räumlichkeit, Tiefe, Licht und Schatten. Die hohe Wandelbarkeit der Formkonstellation, deren vielschichtiges Werden und Vergehen sowie Gebundenheit an die Zeit, zeigt sich besonders in den Skizzen, Studien und Modellen. Sie sind die Schlüssel zu seinen Hauptwerken.

Das Œuvre von Karl-Heinz Adler, das nun in seiner Gesamtheit recherchierbar ist und sowohl das realistische Frühwerk als auch seine künstlerischen Experimente ein­schließt, zeigt eine der konsequentesten und facettenreichsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. und 21. Jahrhunderts.

Hardcover, 2018

ISBN: 978-3-941209-51-0

58,– €

zurück zur Übersicht