Typostudio SchumacherGebler

Friedrich Dieckmann, Heidemarie Dreßel, Andreas Friedrich (Hrsg.)

Dresdens Neptunbrunnen

Das verborgene Meisterwerk

Was wird aus Dresdens größter und bedeutendster Skulptur? Und wie kann man sie unter Einwohnern und Besuchern so bekannt machen, wie sie es verdient? Sie ist vor einigen Jahren von Grund auf restauriert worden, aber noch immer fristet das skulpturale Großwerk der augusteischen Epoche ein Schattendasein an der Gartenmauer eines städtischen Krankenhauses: der sogenannte Neptunbrunnen, der eine Kaskade zu Ehren des Meergotts Poseidon und seiner Gemahlin Amphitrite ist. Ist es sein Schicksal, von neuem vor sich hin zu wittern, bis der Zahn der Zeit eines Tages die Konturen des Götterpaars und seines Gefolges abgeschliffen hat? Gibt es Möglichkeiten, das Bildwerk an anderer Stelle stadträumlich zur Geltung zu bringen, nicht durch Versetzung, aber durch eine Kopie? Das Buch stellt auch diese Frage, aber vor allem will es Aufmerksamkeit wecken für die Existenz und die Schutzbedürftigkeit des Mattiellischen Hauptwerks an der Stelle, wo es sich befindet.

Softcover, 2017

96 Seiten

ISBN: 978-3-941209-45-9

18,– €

zurück zur Übersicht